News

Aus dem Projekt / 17. Januar 2024
Copyright: Thorsten Hennig
Team FAW (v.li.) : Manfred Otto-Albrecht, Helga Albrecht, Christine Kleiber, Michael Thiele, Michael Rabenstein, Björn Hagen, Sabine Schröder.
Copyright: Thorsten Hennig
Projektleiter (FAW) Manfred Otto-Albrecht erläutert das Vorgehen bei der Akquise der Fokusgruppen
Copyright: Thorsten Hennig
Karoline Rhein, wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität zu Köln, im Gespräch
Copyright: Thorsten Hennig
Christine Kleiber (li) und Michael Thiele, Consultants im Team FAW

Team-Treffen in Paderborn

Das Team des Inklusions-Projektes von FAW - Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH und Universität zu Köln hat sich zum zweiten Mal persönlich zu einem Arbeits-Meeting getroffen. 
In Paderborn berichtete das „Team Wissenschaft“ der Universität zu Köln u. a. über das Wissenschaftliche Rahmenmodell des Projektes, das „Team Praxis“ der FAW über die Planung der vier „Fokusgruppen“, in denen sich Beschäftigte und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen, Stellensuchende mit Behinderung und betriebliche Akteure zum Thema Role Model austauschen.

Der Lehrstuhl für Arbeit und berufliche Rehabilitation der Universität zu Köln und der Fachbereich Berufliche Rehabilitation der FAW möchten mit ihrem gemeinsamen Projekt Unternehmen dabei unterstützen, Führungskräfte mit Behinderung in ihrem Unternehmen als Role Models zu identifizieren und zu aktivieren. Dafür wird das Team neben dem wissenschaftlichen Rahmenmodell u. a. auch eine Toolbox für Unternehmen entwickeln.
Das Projekt soll dazu beitragen, Vorbilder sichtbar zu machen und ein inklusiveres Organisationsklima zu schaffen, um die Situation von Beschäftigten mit Behinderungen nachhaltig zu verbessern und mehr Bewerber*innen mit Behinderungen zu gewinnen.

zurück